🥂 Motorworld Köln-Rheinland eröffnet „Motorworld Inn Eventgarage“ 🥂

6. August 2023

H-Kennzeichen-Treff feiert 150 Jahre NSU: Eine Reise in die Vergangenheit der legendären Marke

Artikel teilen:

H-Kennzeichen-Treff feiert 150 Jahre NSU: Eine Reise in die Vergangenheit der legendären Marke

Böblingen, 7. August 2023. Am 27. August 2023 lädt die Motorworld Region Stuttgart mit dem Motortreff „H-Kennzeichen“ zu einem ganz besonderen Event ein, das die Herzen von Oldtimer-Enthusiasten höherschlagen lässt. Neben einer beeindruckenden Vielfalt an historischen Fahrzeugen wird eine spezielle Sonderschau in der Legendenhalle der Motorworld Region Stuttgart das Thema „150 Jahre NSU“ in den Fokus rücken. Besitzer von NSU-Fahrzeugen und anderen klassischen Automobilen und Motorrädern sowie alle Oldtimerfans sind herzlich willkommen.

Das H-Kennzeichen-Treffen findet von 11 bis 17 Uhr statt. Es steht für automobile Leidenschaft, versammelt passionierte Oldtimerfreunde sowie Clubs und lädt zum Flanieren, Entdecken und Staunen von kraftfahrzeugtechnischem Kulturgut und allem, was dazugehört, ein. Für die kleinen Gäste werden die Pfadfinder und die Motorworld ein abwechslungsreiches Kinderprogramm vorbereiten, z.B. einen Bobby-Car-Parcours. Darüber hinaus halten die Gastronomie sowie diverse Food Trucks Leckereien und Köstlichkeiten bereit.

Sonderausstellung „150 Jahre NSU“

Die Sonderausstellung „150 Jahre NSU“ ist eine Hommage an die beeindruckende Geschichte der Traditionsmarke. Die Wurzeln von NSU reichen zurück bis ins Jahr 1873, als Christian Schmidt und Heinrich Stoll in Riedlingen an der Donau eine Strickmaschinenmanufaktur gründeten. Im Jahr 1880 zog das Unternehmen nach Neckarsulm und fortan war der Name NSU – abgeleitet vom Stadtnamen – untrennbar mit der Stadt verbunden.

Im Jahr 1886 begann NSU mit dem Bau von Fahrrädern und trat somit in die Welt der Mobilität ein. Doch es sollte nicht lange dauern, bis das Unternehmen sein Interesse am Motorradbau entdeckte. 1900 wurde die erste NSU-Motorradserie vorgestellt. Im Jahr 1906 wagte das Unternehmen den großen Schritt in den Automobilbau und präsentierte stolz den „Original Neckarsulmer Motorwagen“. Dieser Meilenstein markierte den Eintritt in eine neue Ära und ließ erahnen, welches Potenzial in der Marke NSU steckte.

Heute, mehr als ein Jahrhundert später, ist das Erbe von NSU mit dem Audi-Werk in Neckarsulm noch immer lebendig.

Anmeldung von NSU-Fahrzeugen für die Sonderschau:

Besitzer von NSU-Fahrzeugen können sich mit vorheriger Anmeldung auf motorworld.de/nsu kostenfrei einen exklusiven Platz für ihren NSU-Oldtimer in der Legendenhalle oder auf dem Außengelände sichern. Diese erhalten im Anschluss eine exklusive NSU-Vignette per Post.   

NSU in der Literatur: Susanne Schartel liest aus „Hilde & Tommy“

Ein besonderes Highlight während des H-Kennzeichen-Treffens wird die 30-minütige Lesung von Susanne Schartel aus ihrem Buch „Hilde & Tommy“ sein. In diesem Buch wird die authentische Liebesgeschichte zwischen Hilde, der jüngsten Tochter von Fritz Gehr, dem einstigen Direktor der NSU-Werke, und dem legendären englischen Motorrad-Rennfahrer Tom „Tommy“ Bullus erzählt. Das Buch gewährt nicht nur einen Einblick in die wechselhafte Unternehmensgeschichte von NSU bis zum Ende der Weimarer Republik, sondern auch in die faszinierende Geschichte des außergewöhnlichen Talents Bullus.

Verein Solitude Revival präsentiert sich

Die Solitude-Rennstrecke spielt in Susanne Schartels Buch und der NSU-Geschichte ebenfalls eine Rolle. Insofern liegt es nahe, dass sich beim H-Kennzeichen-Treffen der Verein Solitude Revival präsentiert. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Solitude-Ring eine fast vergessene Rennstrecke mit zeitgemäßen Oldtimerveranstaltungen wiederzubeleben – angefangen von Bergsprints im Jahr 2006 bis hin zur Reaktivierung des kompletten Rundkurses im Jahr 2011. Der Motortreff bietet die Möglichkeit, sich mit den Enthusiasten des Vereins über die Faszination von Motorrädern und Rennwagen auf der Solitude auszutauschen und über das nächste Solitude Revival zu informieren, das am 13. und 14. Juli 2024 stattfindet.     

Über die MOTORWORLD Region Stuttgart

Als Pilotprojekt der Motorworld Group öffnete die Motorworld Region Stuttgart im September 2009 in Böblingen erstmals ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Seither ist sie ein Hotspot für alle Fahrzeug-Liebhaber, Technikbegeisterte und Nostalgiker. Mehrfach prämiert zieht sie jährlich hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland an und verzeichnet seit ihrer Eröffnung eine Gesamtbesucherzahl von über fünf Millionen.

Die denkmalgeschützten Hallen des ehemaligen Flughafens von Württemberg – kombiniert mit modernen Neubauten und einem weitläufigen Außengelände – schaffen auf 50.000 qm Raum für mobile Leidenschaft. Professionelle Anbieter kaufen und verkaufen, restaurieren Oldtimer, Luxusfahrzeuge, Sportwagen und Motorräder. Darüber hinaus bieten Dienstleister, Einzelhändler, Galeristen, Boutiquen und Agenturen alles, was für das beliebte Hobby erforderlich ist. Zudem gibt es verglaste Einstellboxen für Liebhaberfahrzeuge. Zwei Vier-Sterne-Hotels, sieben Restaurants und eine Bierbrauerei, mehrere Cigar Lounges sowie zahlreiche Tagungs- und Veranstaltungsräume runden das Angebot ab.

Mehr Informationen: www.motorworld.de

© siehe Dateiname