Motorworld auf Instagram –  hier folgen für exklusive Inhalte 
Logo Motorworld
31. Mai 2023

MOTORWORLD Buchpreis 2023: Herausragende literarische Werke zum Thema Automobil und Mobilität ausgezeichnet

Artikel teilen:

München, 31. Mai 2023. Wahrlich ein bewegendes Event – das war die Verleihung des „Motorworld Buchpreis 2023“ am Dienstag, 30. Mai, in der Motorworld München. Aus rund 70 Einreichungen wurden die spannendsten und interessantesten Autobuch-Neuerscheinungen gekürt: insgesamt 21 literarische Werke, die sich mit verschiedensten Aspekten der Mobilität befassen, machten das Rennen in den Kategorien „Marke“, „Biografie“, „Motorsport“, „Design“ und „Historie“. Zudem wurden mehrere Sonderpreise vergeben.

Die Themenvielfalt der ausgezeichneten Bücher reichte von Dokumentationen mit Fokus auf die Geschichte oder Modelle von Tatra, BMW, Glas oder Harley Davidson über Biografien von Rennfahrern wie Kurt Ahrens und Eberhard Mahle bis hin zu einer literarischen Reise durch das italienische Auto-Design. Beeindruckt haben die Jury auch ein Nürburgring-Album, das den Zeitgeist der 60er Jahre mit Amateur-Aufnahmen hervorragend widerspiegelt, oder ein Buch mit bisher teils noch unveröffentlichten Fotografien von Edward Quinn, der in den 50er und 60 Jahren die großen Motorsportevents in Monaco festhielt – inklusive Lifestyle, Glamour und Prominenter.

Inhaltlich brillieren konnten zudem ein Einblick in die Garage des letzten Schahs vom Iran inklusive der Geschichte der iranischen Gesellschaft und der Automobilkultur, sowie ein umfassendes Werk zur Geschichte der E-Mobilität von 1881 bis morgen. Zwei besondere Überraschungen stellten die jeweils umfangreiche Darstellung der japanischen Automobilgeschichte und des Porsche 962 dar, für die die Jury die Extra-Kategorie „Jenseits von Allem“ schuf.

ALLE PREISTRÄGER IM ÜBERBLICK

Extra-Kategorie „Jenseits von Allem“

Mark R. Brinker/Myron T. Vernis/Wolfgang Blaube:
„A Quiet Greatness: Japan‘s Most Astonishing Automobiles“

Serge Vanbockryck:
„Ultimate Works Porsche 962 – The Definitive History“, Porter Press International

Kategorie „Marke“

1. Platz: Klaus Buschbaum:
Tatra in Deutschland

Ehrenpreise

Hagen Nyncke / Rainer Simons / Walter Zeichner:
„BMW 1929 bis 1945“, GeraMond Verlag

Uwe Gusen & Stefan Dierkes:
„Glas V8 und BMW Glas V8“, Glas Automobilclub International

Mitch Bergeron:
„Harley-Davidson – 120 Jahre Kult“, Delius Klasing-Verlag

Kategorie „Biografie“

1. Platz: Eckhard Schimpf: „Kurt Ahrens“, Delius Klasing-Verlag

Ehrenpreis

Tobias Aichele:
„Eberhard Mahle – 150 Siege“, Motorbuch-Verlag

Kategorie „Motorsport“

1. Platz: Michael Behrndt / Jörg-Thomas Födisch / Nils Ruwisch:
„Nürburgring-Album“, McKlein Publishing

Ehrenpreise

Dr. Peter Schroeder:
„Mercedes-Benz – Langstreckenfahrten 1950-1964“, Heel-Verlag

Thomas Nehlert: „Porsche 956-001 – Creating a Legend“, Sportfahrer-Verlag

Kategorie „Historie“

1. Platz: Wolfgang Frei:
„Edward Quinn – Monaco Motor Racing 1950 – 1965“, Delius Klasing-Verlag

Ehrenpreis

Daniel Reinhard:
„Inside Formel 1 – Eine Motorsport-Zeitreise“, GeraMond Verlag

Kategorie „Design“

1. Platz: Piotr Degler:
„Made in Italy“, Degler Studio

Ehrenpreise

Andy Saunders:
„The Automotive Alchemist“, Dalton Watson Fine Books

Andreas K. Vetter:
„Haus und Auto“, Callwey Verlag

Sonderpreise

Barzou Sepasi:
„Fit for a King – The Royal Garage of the Shahs of Iran“, Dalton Watson Fine Books

René Edenhofer:
„Das fliegende Motorrad“, Verlag Brüder Hollinek

Volker Christian Manz / Halwart Schrader:
„Alternativ Mobil – Die Geschichte der E-Mobilität“, Olms Verlag

Harald Täger:
„Fahrzeuggeheimnisse der DDR“, GeraMond Verlag

Gwendolin Engels / Claude Haas / Dirk Naguschweski / Elisa Ronzheimer:
„Im Fuhrpark der Literatur“, Wallstein Verlag

Der MOTORWORLD Buchpreis
Der Motorworld Buchpreis würdigt herausragende literarische Werke, die sich den Themen Automobil und Mobilität widmen. Ins Leben gerufen hat den Autobuchpreis der Motorjournalist, Automobil-Historiker und Buchautor Jürgen Lewandowski vor rund 20 Jahren. Seit sechs Jahren ist die Motorworld Group als Veranstalter involviert.

Unterstützt wurde die diesjährige Auszeichnung von der BASF Coatings GmbH und dem AvD – Automobilclub von Deutschland.

Der Jury für den Motorworld Buchpreis 2023 gehörten an: Jürgen Lewandowksi (Jury-Vorsitz), Sarah Dünkel (Future Leader MOTORWORLD Group), Lutz Leif Linden (Generalsekretär des Automobilclub von Deutschland e.V. und Geschäftsführer der AvD Wirtschaftsdienst GmbH), Jürgen Book (Classic Cars Manager, Global Strategic Account Management, BASF Coatings GmbH), Frank Marrenbach (CEO Althoff Hotelgruppe), Michael Stoschek (Vorsitzender Gesellschafterversammlung Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG), Dr. Andreas Kaufmann (Aufsichtsratsvorsitzender Leica Camera AG), Georg Schaeffler (Aufsichtsratsvorsitzender Schaeffler AG) sowie Sabine Kehm (The MS Office; Managerin von Michael und Mick Schumacher).

Die Laudationen zu den ausgezeichneten Werken finden Sie online auf motorworld.de/pressemitteilungen/
Alle Informationen zum MOTORWORLD Buchpreis auf www.motorworld-buchpreis.de.

Der MOTORWORLD Buchpreis wird unterstützt von:

basf avd logos

MOTORWORLD Group
Die Motorworld Group ist eine eigenständige Unternehmensgruppe, die aus der Unternehmensgruppe DÜNKEL Holding mit Sitz in Schemmerhofen (Baden-Württemberg, Deutschland) hervorgeht. Der Ursprung des familiengeführten Unternehmens geht auf das Jahr 1930 zurück. Die Motorworld Group entwickelt, baut und betreibt Erlebniswelten, die der mobilen Leidenschaft gewidmet sind, und gilt in ihrer Gesamtheit als weltweit größtes, mehrfach auch international ausgezeichnetes, markenunabhängiges Oldtimer- und Sportwagenzentrum. Sie vereint das Marken-Who-is-Who der gesamten Mobilitätsbranche.

Erster Standort ist die 2009 eröffnete und seither mehrfach erweiterte Motorworld Region Stuttgart in Böblingen. Weitere Projekte und Aktivitäten unter der Marke MOTORWORLD® wurden in den vergangenen Jahren initiiert. Nach dem gleichen Konzept wie die Motorworld Region Stuttgart eröffnete im Juni 2018 die Motorworld Köln-Rheinland. Hier findet sich eine der bedeutendsten Sammlungen des Motorsports: Die private Sammlung von Formel-1-Legende Michael Schumacher. Im Mai 2021 hat die imposante Motorworld München ihre Tore geöffnet.

Weitere in Planung und im Bau befindliche und bereits teilaktive Standorte sind die Motorworld Zeche Ewald-Ruhr, die Motorworld Luxembourg sowie die Motorworld Mallorca. Dem Konzept der Motorworld Manufakturen folgen die Standorte in Berlin, Rüsselsheim und Zürich. Das Motorworld Village Metzingen setzt den Fokus auf Veranstaltungen.

Um den steigenden Anforderungen von Umweltschutz und Effizienz gerecht zu werden, setzt die Motorworld Group auf regenerative Energiequellen. Dank eigener Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerke spart sie so viel CO2 ein, dass sie sich selbst bei vollem Event-Betrieb als klimaneutral bezeichnen kann.

www.motorworld.de
www.facebook.com/MotorworldGroup
www.instagram.com/motorworld_group
www.linkedin.com/company/motorworld-group/

© Siehe Dateinamen