Kontakt

MOTORWORLD
Consulting GmbH & Co. KG
Wiebke Deggau

Fon +49 7356 933-580
Mobil +49 177 4718031
E-Mail presse@motorworld.de







Bildnachweis:
Formel 1 in der Schule

Presse/Download

8. Juni 2021

„Formel 1 in der Schule“: MOTORWORLD Region Stuttgart ist Austragungsort der Deutschen Meisterschaft

Böblingen, 8. Juni 2021. Sie sind gerade einmal 20 Zentimeter groß und bringen mindestens 55 Gramm auf die Waage: Mit ihren selbst entwickelten Formel-1-Mini-Rennwagen treten Schüler*innen aus ganz Deutschland auch dieses Jahr wieder bei der Deutschen Meisterschaft „Formel 1 in der Schule“ gegeneinander an. Diese wird 2021 zum Teil virtuell ausgetragen. Die Wertungsrennen finden am 11. Juni in der Motorworld Region Stuttgart statt. Auf einer 20 Meter langen Rennbahn müssen die kleinen Formel-1-Renner dann zeigen, was sie können. Am 12. Juni präsentieren die Teams ihre Flitzer in Online-Meetings.

Zehn Seniorteams, das sind die 14- bis 19-Jährigen, und sieben Juniorteams (11 bis 14 Jahre) nehmen an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft „Formel 1 in der Schule“ teil. Der Wettbewerb, seit 2006 in Deutschland vertreten, will Schüler*innen zwischen 11 und 19 Jahren für naturwissenschaftliche, mathematische und technische Fragestellungen begeistern und ihre Talente fördern. Die Aufgabe lautet, in Teams von drei bis sechs Mitgliedern am Computer eine Miniaturversion eines Formel 1-Rennwagens zu entwerfen, ihn zu bauen und ins Rennen zu schicken. Die kleinen Modelle werden mithilfe von CAD-Software entwickelt; mit CAE-Software optimiert und mit CAM-Software aus Polyurethan-Hartschaum gefräst oder mittels 3D-Druck additiv gefertigt. Angetrieben werden die kleinen Renner, die in einer Sekunde auf bis zu 100 Stundenkilometer beschleunigen können, von einer Gas-Kartusche.

Die Herausforderungen für die Teams sind dabei an die der richtigen Formel 1-Entwicklungsteams angelehnt und reichen vom Erstellen eines Businessplans über das Design mithilfe von CAD-Software, die aerodynamische Analyse im virtuellen Windkanal, die computergestützte Produktion und mehrere Testläufe bis hin zur Vermarktung und Abschlusspräsentation des Modells. „Die Teilnehmer müssen naturwissenschaftliche Methoden und Werkzeuge wie CAD- und CAM-Software anwenden können und gut im Team zusammenarbeiten“ erklärt Armin Gittinger, Geschäftsführer der Formel 1 in der Schule gemeinnützigen GmbH. „Am Ende gewinnt das Team, das gemeinsam in allen Teilaufgaben – Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Geschwindigkeit, Businessplan und Präsentation – überzeugen kann.“

Rennwagen gehen in der Motorworld an den Start

Für den Wettbewerb stellt die Motorworld Region Stuttgart erstmals ihre Werkstatthalle zur Verfügung, um für die Rennbahn eine perfekte Kulisse zu bieten. Center Managerin Susanne Kirschbaum freut sich, bei den teilnehmenden Schülern*innen die Begeisterung für eine berufliche Laufbahn im Bereich Technik wecken zu können: „Wir sind stolz darauf, dass wir als Gastgeber dazu beitragen können, junge Menschen für Mathematik, Naturwissenschaften und Technologie zu begeistern. Besonders freut mich, dass rund ein Drittel der Teilnehmer*innen weiblich ist.“

Pandemiebedingt können die Schüler*innen in diesem Jahr nicht selbst vor Ort sein. Über die Rennstrecke dürfen die Boliden aber trotzdem heizen: Eine anwesende Jury, die die Fahrzeuge begutachtet und bewertet, lässt die Autos am Freitag, ab 11:30 Uhr, auf der Rennbahn starten. Am Tag darauf präsentieren die Schüler*innen ihre Arbeiten in einer Online-Präsentation. Das Seniorenteam, das sich am Ende gegen die Konkurrenz als Sieger durchsetzen kann, qualifiziert sich für die Teilnahme an der F1 in Schools Weltmeisterschaft, die jährlich im Vorfeld eines Formel 1 Grand Prix stattfindet.

Weitere Informationen unter www.f1inschools.de

Teilnehmerteams 2021

Seniorteams
Amun – Fichte-Gymnasium Hagen – Nordrhein-Westfalen
Blizzard – Gymnasium an der Stenner Iserlohn – Nordrhein-Westfalen
Celerius Racing – Landesgymnasium Sankt Afra Meißen – Sachsen (NC)
Cubic Racing – Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen – Baden-Württemberg
Excelleration – Heinrich-Heine-Gymnasium Poppenbüttel – Hamburg
Momentum – Gymnasium Unterrieden Sindelfingen – Baden-Württemberg
Omen – Michaelschule Papenburg – Niedersachsen
Swift – Graf-Rasso-Gymnasium Fürstenfeldbruck – Bayern
TEAMINT – Matthias-Claudius-Gymnasium Wandsbek – Hamburg
Velocity Inspired Mission – Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster – Schleswig-Holstein

Juniorteams
5-Kro – Gymnasium Kronshagen – Schleswig-Holstein
Elefanterprice – Hermann-Böse-Gymnasium Bremen – Bremen
Flying Racers – Richard-Wossidlo-Gymnasium Waren (Müritz) – Mecklenburg-Vorpommern
Ghost Racing – Schule am Auetal Ahlerstedt – Niedersachsen
Racing Angels – St. Angela Schule Königstein – Hessen
SportRacers – Heinrich-Heine-Gymnasium Poppenbüttel – Hamburg
Starlight – Gymnasium Unterrieden Sindelfingen – Baden-Württemberg

Über die MOTORWORLD Region Stuttgart

Als Pilotprojekt der Motorworld Group öffnete die Motorworld Region Stuttgart im September 2009 in Böblingen erstmals ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Seither ist sie ein Hotspot für alle Fahrzeug-Liebhaber, Technikbegeisterte und Nostalgiker. Mehrfach prämiert zieht sie jährlich hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland an und verzeichnet seit ihrer Eröffnung eine Gesamtbesucherzahl von über fünf Millionen.

Die denkmalgeschützten Hallen des ehemaligen Flughafens von Württemberg – kombiniert mit modernen Neubauten und einem weitläufigen Außengelände – schaffen auf 50.000 qm Raum für mobile Leidenschaft. Professionelle Anbieter kaufen und verkaufen, restaurieren Oldtimer, Luxusfahrzeuge, Sportwagen und Motorräder. Darüber hinaus bieten Dienstleister, Einzelhändler, Galeristen, Boutiquen und Agenturen alles, was für das beliebte Hobby erforderlich ist. Zudem gibt es verglaste Einstellboxen für Liebhaberfahrzeuge. Zwei Vier-Sterne-Hotels, sieben Restaurants und eine Bierbrauerei, mehrere Cigar Lounges sowie zahlreiche Tagungs- und Veranstaltungsräume runden das Angebot ab.

Mehr Informationen:
www.motorworld.de