Kontakt

MOTORWORLD
Consulting GmbH & Co. KG
Wiebke Deggau

Fon +49 7356 933-580
Mobil +49 177 4718031
E-Mail presse@motorworld.de








Bildnachweis:
Goran Gajanin – Das Kraftbild

Presse/Download

23. September 2020

MOTORWORLD Buchpreis kürt beste Autobücher 2020

München, 23. September 2020. „And the winner is …“: Die Jury des Motorworld Buchpreises hat die Gewinner für das Jahr 2020 ausgewählt. Mit der Auszeichnung kürt die Motorworld Group, die in diesem Jahr zum zweiten Mal als Hauptveranstalter des Literaturpreises auftritt, die besten Autobücher des Jahres. Die Preisverleihung hat am Dienstag, den 22. September 2020, im Kohlebunker der Motorworld München stattgefunden.

Aus rund 50 Neuerscheinungen des vergangenen Jahres hat die hochkarätig besetzte Jury rund um Buchpreis-Initiator und Jury-Vorsitzenden Jürgen Lewandowski literarische Werke ausgewählt, die die Bücherregale eines jeden Autoenthusiasten bereichern.
Es gibt so viele gute Auto-Bücher, die so selten gewürdigt werden – das war der Grund, 2005 den Autobuch-Preis ins Leben zu rufen“, so Jürgen Lewandowski. „Mit der Unterstützung der Motorworld und von SSR Performance hat der Preis im deutschsprachigen Raum weiter an Bedeutung gewonnen – und wir können uns so bei den Autoren und Verlagen bedanken, die dieses Genre mit ihrer Kreativität und ihrem Einsatz für Wort und Bild mit Leben erfüllen.“
Folgende Bücher haben in den fünf Kategorien Markenbuch, Biografie, Motorsport, Gestaltung und Firmenbiografie das Rennen gemacht. Darüber hinaus hat die Jury auch dieses Jahr wieder Sonderpreise vergeben.

Die Preisträger

Kategorie „Markenbuch“
• 1. Platz: Hans-Jürgen Döhren: La Passione 6C 2300 – 6C 2500, Alfapoint Verlag
• Ehrenpreis: Andreas Gabriel, Manfred Hering und Thomas Nehlert: Porsche 993 25 YEARS 1994-2019, Berlin Motor Books
• Ehrenpreis: Frank Jung: Porsche 356 – Made by Reutter, Delius Klasing Verlag
• Ehrenpreis: Arnaud Meunier: Ferrari 250 LM Chassis-Nr. 5895, Edition Arnaud Meunier

Kategorie „Biografie“
• 1. Platz: Dwight Jon Zimmerman: Motorlegenden Steve McQueen, Motorbuch Verlag

Kategorie „Motorsport“
• 1. Platz: Jörg-Thomas Födisch, Rainer Rossbach: Sharknose V6 – Ferrari 156, Ferrari 246SP & Ferrari 196SP, McKlein Publishing
• Ehrenpreis: Heike Hientzsch: Legendary – Das Porsche 919 Hybrid Projekt, Delius Klasing Verlag
• Ehrenpreis: Gianni Agnesa: Ferrari 312 P, McKlein Publishing

Kategorie „Gestaltung“
• 1. Platz: Blake Z. Rong: Beautiful Machines, gestalten Verlag
• Ehrenpreis: Randy Leffingwell, Cameron Ingram und Michael Furman: Porsche Masterpieces, Heel-Verlag
• Ehrenpreis: Michael Köckritz: RE/CAP Crazy about Porsche – Best for 2020, ramp.space Verlag

Kategorie „Firmenbiografie“
• 1. Platz: Bart Lenaerts: RUF 80 Years and 35 Models, WAFT-Verlag
• Ehrenpreis: Michael Köckritz: KTM, ramp.space Verlag

Kategorie „Sonderpreise“
• Theodor Barth, Uwe Sülflohn: Lost Cars, GeraMond Verlag GmbH
• Jürgen Pander: Einmalig!, Delius Klasing Verlag
• Hannes Denzel: Mopedroller aus Österreich Band 1 – Die 50er Jahre, Verlagsbuchhandlung Brüder Hollinek
• Wolfgang Groeger-Meier: Lockruf des Südens – Unterwegs auf der Bundesstraße 3, Verlagshaus Römerweg GmbH
• Benjamin Spielmann: Im Übrigen ging man zu Fuß – Alltagsmobilität in der Schweiz von 1848 bis 1939, LIBRUM Publishers

Der MOTORWORLD Buchpreis
Seit über 15 Jahren würdigt der Autobuchpreis die besten Werke rund um die Themen Automobil und Mobilität. Ins Leben gerufen hat ihn Jürgen Lewandowski, Motorjournalist, Automobil-Historiker und Buchautor. In der Vergangenheit haben verschiedene Medien und Institutionen die Auszeichnung vergeben. Seit drei Jahren ist die Motorworld Group als Veranstalter involviert. In diesem Jahr war sie zum zweiten Mal Hauptveranstalter der Preisverleihung. SSR Performance unterstützt den Buchpreis.
Der zehnköpfigen Jury gehörten Jürgen Lewandowksi (Jury-Vorsitz) und Andreas Dünkel (Vorsitzender der Motorworld Group) sowie Mark N. Backé, Vittorio Strosek (Strosek Design), Michael Stoschek (Brose), Dr. Andreas Kaufmann (Leica Camera), Georg Schaeffler (Schaeffler AG), Stephan Grühsem und Stefan Schlund (SSR Performance) an.

Über die MOTORWORLD Group

Erster Standort ist die 2009 eröffnete und seither mehrfach erweiterte und preisgekrönte Motorworld Region Stuttgart in Böblingen. Weitere Projekte und Aktivitäten unter der Marke MOTORWORLD® wurden in den vergangenen Jahren initiiert. Nach dem gleichen Konzept wie die Motorworld Region Stuttgart eröffnete im Juni 2018 die Motorworld Köln-Rheinland. Hier findet sich eine der bedeutendsten Sammlungen des Motorsports ein: Die private Sammlung von Formel-1-Legende Michael Schumacher. Dem V8 Hotel der Motorworld Köln-Rheinland wurde im Jahr 2020 der International Hotel of the Year Award der Choice Hotels im Bereich Ascend Hotels verliehen.

Weitere in Planung und im Bau befindliche und bereits teilaktive Standorte sind die Motorworld München, die Motorworld Zeche Ewald-Ruhr, die Motorworld Luxembourg sowie die Motorworld Mallorca in Spanien. Dem Konzept der Motorworld Manufakturen folgend wird in Berlin, Metzingen, Rüsselsheim und in Zürich in der Schweiz gebaut. Auf Tour geht die Motorworld mit den Messe- und Veranstaltungskonzepten Motorworld Classics Bodensee, Motorworld Classics Berlin sowie mit den Motorworld Oldtimertagen Fürstenfeld. Im September 2019 fand zudem die IAA Heritage by Motorworld im Rahmen der IAA in Frankfurt statt. Die Gemeinschafts-Messestände der Motorworld-Group, z. B. auf der Messe „Autosalon Genf“ und auch auf der Oldtimer Messe „Retro Classics“ in Stuttgart sind beliebte Szene-Treffpunkte.

Mehr Informationen: www.motorworld.de